Allgemeine Geschäftsbedingungen
__

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Eventrucksack, Michaela Kleiner

Fassung vom 19.11.2021
 

1. Geltungsbereich

Verträge von Eventrucksack, Michaela Kleiner (nachfolgend wir) werden nur unter den nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) vereinbart, soweit nicht im Einzelnen etwas anderes vereinbart wird.

Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf dessen Geschäftsbedingungen werden hiermit widersprochen. Allgemeine Vertragsbedingungen des Kunden werden nur Vertragsgegenstand, soweit sie von der uns ausdrücklich anerkannt wurden.
 

2. Zustandekommen des Vertrages

Unsere Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich.

Es gilt der jeweilige Preis, der von uns auf Anfrage oder durch An- gebot bzw. Prospekt oder Internetpräsenz für eine definierte Nutzungsdauer des Rucksacks, des enthaltenem Verleihmaterials und des Veranstaltungs-Audios sowie für die Verbrauchsmaterialien (nachfolgend Eventrucksack) mitgeteilt wird.

Buchungen und Anmeldungen sind über unsere Internetpräsenz, via E-Mail, telefonisch oder persönlich möglich.

Verträge kommen nur durch schriftliche Auftragsbestätigung via E-Mail von uns mit dem Inhalt dieser AGB zur Stande. Nach schriftlicher Auftragsbestätigung via E-Mail von uns gelten die Regelungen dieser AGB.

 

3. Übergabe bzw. Lieferung eines Eventruckrucksacks

3.1 Lieferung

Hat der Kunde im Auftrag einen Termin zur Nutzung eines unserer Eventrucksäcke angegeben, so wird dieser erst durch die schriftliche Bestätigung von uns verbindlich. Der Preis für die gesamte Nutzungsdauer ist spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung per Überweisung zu entrichten. Soweit nicht anders vereinbart, wird ein Versanddienstleister drei Werktage vor dem geplanten Beginn der Nutzung mit dem Versand des Eventrucksacks zum Kunden beauftragt. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

Bei vereinbarter Lieferung erfolgt die Lieferung an die vom Kunden im Auftrag angegebene Adresse, sofern nichts anderes vereinbart wird.
 

4. Nutzung des Eventrucksacks

4.1 Die Nutzung unserer Eventrucksäcke erfolgt auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keine Haftung für Personen- und Sachschäden, die nicht auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz von uns zurückzuführen sind.

4.2 Kinder und Jugendliche müssen während der Nutzung unserer Eventrucksäcke vom Kunden oder einer erwachsenen Begleitperson beaufsichtigt und betreut werden. Die Aufsichts- und Betreuungspflicht für Kinder und Jugendliche, die einen Eventrucksack oder Teile des Inhalts nutzen, obliegt dem Kunden bzw. den begleitenden Erwachsenen. Die Aufklärung von Kindern und Jugendlichen über die AGB obliegt ebenfalls dem Kunden bzw. der/den begleitenden Erwachsenen.

4.3 Bei Eventrucksäcken, die für den Gebrauch im Freien konzipiert sind, besteht immer das Risiko von Personen- oder Sachschäden durch unvorhersehbare Ereignisse. Als Beispiele seien Verkehrsunfälle oder umstürzende Bäume genannt. Gleiches gilt für Schäden aufgrund von höherer Gewalt oder niederem Zufall. Dessen ist sich jeder Kunde und Nutzer des Eventrucksacks bewusst. Wir können für Schäden aufgrund derartiger Ereignisse nicht dafür haftbar gemacht werden.

4.4 Unsere Eventrucksäcke, die für den Gebrauch im Freien konzipiert sind, dürfen nicht bei Gewitter oder Unwetter verwendet werden, da Personen- und Sachschäden auftreten können. Sollte ein Eventrucksack wetterbedingt nicht genutzt werden können, kann der Kunde mit uns einen neuen Termin vereinbaren. Eine Erstattung der Kosten erfolgt nicht. Die Prüfung der Wetterverhältnisse obliegt dem Kunden.

5. Haftung für Verleihmaterial

5.1 Bei vielen Gegenständen unserer Eventrucksäcke sowie dem Rucksack selbst handelt es sich um Verleihmaterial. Das Dokument „Inhalt des Rucksacks“ gibt an, bei welchen Gegenständen es sich um Verleihmaterial handelt und welche Gegenstände in den Besitz des Kunden übergehen. Diese Liste wird dem Kunden via E-Mail zugesendet und liegt außerdem noch einmal dem Eventrucksack bei.

5.2 Das Verleihmaterial ist für eine Wiederverwendung gedacht. Es ist pfleglich und sorgfältig zu behandeln. Für Schäden, die durch unsachgemäße Verwendung der Nutzer des Eventsrucksacks entstehen, haftet der Kunde.

5.3 Das Verleihmaterial ist vor der Rückgabe möglichst im Ausgangszustand zurückzuversetzen.

6. Rückgabe des Verleihmaterials

6.1 Das Verleihmaterial eines Eventrucksacks ist nach der Nutzung an uns zurückzugeben. Dies kann durch die Rückgabe des Eventrucksacks nach der Nutzung bei einer DHL-Filiale geschehen.

6.2 Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt der Rückversand des Verleihmaterials an uns am nächsten Werktag nach der vereinbarten Nutzung des Eventrucksacks durch den Versanddienstleister DHL. Ein Etikett für den Rückversand liegt bei. Der Kunde hat den Rucksack ordnungsgemäß in einem Karton zu verstauen, mit dem beiliegendem Retourenetikett zu beschriften und bei einer DHL-Filiale abzugeben bzw. den Versand durch DHL zu initiieren.

7. Stornierung

Stornierungen können schriftlich oder via E-Mail geltend gemacht werden. Die Kontaktdaten für die Stornierung sind:

Eventrucksack

Michaela Kleiner

Heinsbergstraße 12

50674 Köln

mail@eventrucksack.de

Kosten für die Stornierung werden ab 21 Tagen vor der vereinbarten Nutzung des Eventrucksacks wie folgt erhoben:

21-14 Tage vor Nutzung: 30%

14-7 Tage vor Nutzung: 50%

7 Tage und weniger vor Nutzung: 75%

8. Widerrufsbelehrung

8.1 Der Kunde hat das Recht, den geschlossenen Vertrag mit der Fa. Eventrucksack binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Frist beginnt ab Zustellung der Auftragsbestätigung. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns (Eventrucksack, Michaela Kleiner, Heinsbergstraße 12, 50674 Köln, mail@eventrucksack.de) mittels einer formlosen, eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über den Entschluss, den geschlossenen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist vom Kunden abgesendet wird. Nach Erhalt des Widerrufs erhalten Sie eine Bestätigung via E-Mail von der Fa. Eventrucksack.

8.2 Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, haben wir alle Zahlungen, die wir vom Kunden erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurück erhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

8.3 Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet hat, an uns (Eventrucksack, Michaela Kleiner, Heinsbergstraße 12, 50674 Köln) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.

8.4 Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

8.5 Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

8.6 Hat der Kunde verlangt, dass Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat er uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht, die zum Zeitpunkt des Widerrufs bereits durch uns erbracht wurden.

 

9. Urheberrecht

Die Inhalte, die uns erstellt werden, unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung durch uns. Kopien der Inhalte Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Bei Inhalten, die nicht uns erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Sollten Sie eine Urheberrechtsverletzung erkennen, bitten wir Sie um einen Hinweis, um die Inhalte entsprechend entfernen zu können.

 

10. Schlussbestimmungen

10.1 Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mit einer Bestellung werden die AGB anerkannt.